Das weinseelige Himmelreich Graach

Den kleinen Ort Graach im Landkreis Bernkastel-Wittlich an der Mosel prägen alte, meist aus Bruchstein erbauten Winzerhäuser und Weingüter. Die Rebflächen liegen zu 90 Prozent am Steilhang. Die Winzer bauen Riesling an, häufig mit kirchlichen Weinlagennamen wie Himmelreich, Dompropst und Abtsberg. Dies deutet auf die uralte Vorliebe der Kirchenfürsten und Klöster für Graacher Rebhänge. Dazu passt die Vorstellung vom „Graacher Himmelreich“ seit uralter Zeit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.